1986, also vor 31 Jahren, wurde das Umweltzentrum Tübingen von engagierten Bürgern gegründet:

"Wir waren uns damals einig: Es gab immer weniger Umweltengagierte. Es musste sich einfach etwas ändern. Und wir wollten die Koordination unter den umweltaktiven Gruppen verbessern", so Peter Müller, Vorstand und Mitbegründer des Umweltzentrums.

Viel ist seitdem passiert. Viel konnte das Umweltzentrum seitdem für den Schutz unserer Umwelt in und um Tübingen bewegen. An heute für uns selbstverständlichen Dingen wie der Ammertalbahn, ökologisch hervorragend gedämmten Altstadthäusern oder Umweltbildungsangeboten für Kinder war und ist das Umweltzentrum maßgeblich beteiligt.

Und heute, im Jahr 2017, geht der Blick wieder nach vorne, denn der Schutz unserer Umwelt verträgt keine Pause:

Das Umweltzentrum Tübingen entwickelt sich mehr und mehr zu einem regionalen Zentrum für "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" weiter. Zukünftige Generationen sollen dieselben Chancen auf ein erfülltes Leben haben wie wir - auch hier in Tübingen.

Mit einer besonderen Spendenaktion wurde in den Jahren 2013 bis 2016 das Umweltzentrum "für immer" gesichert und fit für die Zukunft gemacht.

Umweltminister Franz Untersteller hat die Aktion unterstützt, Kabarettist Philipp Weber, die ehemalige Tübinger Umweltbeauftragte Sybille Hartmann, Tübinger Firmen...

Sie alle haben mitgeholfen, die Welt ein Stück besser zu machen.
In und für Tübingen und die Region.
Indem sie "einmal für immer" das Umweltzentrum unterstützen.